Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!

Fotos: DaimlerAG / Wolf

Sensation auf der IAA 1963: der 230 SL

Sensation auf der IAA 1963: der 230 SL

Präsentation der Baureihe 113 auf der IAA 1963

Präsentation der Baureihe 113 auf der IAA 1963

Frühe Skizze des W 113 von Chef Friedrich Geiger persönlich, noch ohne Pagodendach

Frühe Skizze des W 113 von Chef Friedrich Geiger persönlich, noch ohne Pagodendach

Interieur der frühen 230 SL mit durchgehend rundem Hupring und bis in die Ecken lackiertem Armaturenbrett

Interieur der frühen 230 SL mit durchgehend rundem Hupring und bis in die Ecken lackiertem Armaturenbrett

6-Zylinder-Motor mit mechanischer Bosch 6-Stempel Einspritzung - 2,3 Liter (63-65) 2,5 Liter (65-67) mit jeweils 150 PS  und (68-72) 2,8 Liter mit 170 PS

6-Zylinder-Motor mit mechanischer Bosch 6-Stempel Einspritzung - 2,3 Liter (63-65) 2,5 Liter (65-67) mit jeweils 150 PS und (68-72) 2,8 Liter mit 170 PS

Schnörkellos und elegant

Schnörkellos und elegant

W113 stilsicher und unverwechselbar Mercedes.

W113 stilsicher und unverwechselbar Mercedes.

W113 unverwechselbar Linea Pininfarina - es blieb beim Einzelstück (siehe auch Dossier Pininfarina)

W113 unverwechselbar Linea Pininfarina - es blieb beim Einzelstück (siehe auch Dossier Pininfarina)

Portrait der Pagode von Paul Braq

Portrait der Pagode von Paul Braq

Eugen Böhringer in action. Er erzählte mir, dass er auf den Verbindungsetappen am Beifahrersitz geschlafen hat. Bei den Sonderprüfungen fuhr wieder er und sein Beifahrer Klaus Kaiser - blieb natürlich weiter wach!

Eugen Böhringer in action. Er erzählte mir, dass er auf den Verbindungsetappen am Beifahrersitz geschlafen hat. Bei den Sonderprüfungen fuhr wieder er und sein Beifahrer Klaus Kaiser - blieb natürlich weiter wach!

230 SL Replika - Eugen Böhringer diktierte den verdutzten Restauratoren die verloren geglaubten Spezifikationen aus dem Gedächtnis. Beachtenswert sind die 15 Zoll-Räder

230 SL Replika - Eugen Böhringer diktierte den verdutzten Restauratoren die verloren geglaubten Spezifikationen aus dem Gedächtnis. Beachtenswert sind die 15 Zoll-Räder

Rallye-Fahrer Eugen Böhringer hier mit ehemaligen Weggefährten und Rennfahrerkollegen. Von li. nach re.: Dr. Peter Lang, Rolf Moll, Eugen Böhringer, Rolf Knoll, Klaus Kaiser, Eberhard Mahle, Ewy Baronin von Korff-Rosqvist, Hans Herrmann, Herbert Linge, Dieter Glemser am 230 SL. Mit der Rallye-Pagode gewannen Eugen Böhringer und Klaus Kaiser die Rallye Lüttich-Sofia-Lüttich 1963.

Rallye-Fahrer Eugen Böhringer hier mit ehemaligen Weggefährten und Rennfahrerkollegen. Von li. nach re.: Dr. Peter Lang, Rolf Moll, Eugen Böhringer, Rolf Knoll, Klaus Kaiser, Eberhard Mahle, Ewy Baronin von Korff-Rosqvist, Hans Herrmann, Herbert Linge, Dieter Glemser am 230 SL. Mit der Rallye-Pagode gewannen Eugen Böhringer und Klaus Kaiser die Rallye Lüttich-Sofia-Lüttich 1963.

Die Roadster-Version wurde zwar mit Hardtop, aber ohne Stoffverdeck geliefert und hatte statt des Verdeckkastens eine schmale Rückbank.

Die Roadster-Version wurde zwar mit Hardtop, aber ohne Stoffverdeck geliefert und hatte statt des Verdeckkastens eine schmale Rückbank.

Die späteren Pagoden wurden in Details an die W 108-S-Klassen (ab 1965) und die Strichachter (ab 1968) angepasst: Spiegel innen und aussen, Scheinwerfer, Rückleuchten, Kopfstützen....

Die späteren Pagoden wurden in Details an die W 108-S-Klassen (ab 1965) und die Strichachter (ab 1968) angepasst: Spiegel innen und aussen, Scheinwerfer, Rückleuchten, Kopfstützen....

Fotos: Mercedes-Benz /Wolf

Das Thema Sicherheit hat auch bei der Präsentation auf der IAA 1973 Priorität.

Das Thema Sicherheit hat auch bei der Präsentation auf der IAA 1973 Priorität.

Das Innere vermittelt Geborgenheit.

Das Innere vermittelt Geborgenheit.

280 S - 450 SEL 6,9

280 S - 450 SEL 6,9

ESF 13: Designelemente des W 116 sind unverkennbar

ESF 13: Designelemente des W 116 sind unverkennbar

Der Vorgänger W 108 (ab 1965) war die puristische Designer-Ausgabe der Heckflosse (ab 1959) . Der Sprung zum W 116 ist enorm.

Der Vorgänger W 108 (ab 1965) war die puristische Designer-Ausgabe der Heckflosse (ab 1959) . Der Sprung zum W 116 ist enorm.

Die liegenden Scheinwerfer mit den großen Blinkern waren der Neubeginn in der Frontgestaltung (die ein Jahr zuvor beim SL W107 in Serie ging)

Die liegenden Scheinwerfer mit den großen Blinkern waren der Neubeginn in der Frontgestaltung (die ein Jahr zuvor beim SL W107 in Serie ging)

Mit dem W 107 startet ein neues Designkapitel bei Mercedes, 1972 folgt der W 116, 1976 dann der W 123

Mit dem W 107 startet ein neues Designkapitel bei Mercedes, 1972 folgt der W 116, 1976 dann der W 123

Die gepolsterten Fensterrahmen signaliesieren: meine Passagiere sind in Sicherheit!

Die gepolsterten Fensterrahmen signaliesieren: meine Passagiere sind in Sicherheit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MBCCÖ im Jahr 2015

Anbei (pdf) eine Auswahl an Veranstaltungen und Ausfahrten, welche unsere Mitglieder im Jahr 2015 organisiert haben.

In der Rubrik "25 Jahre MBCCÖ" ist über eine weitere Veranstaltung des Jahres 2015 nachzulesen, unsere Jubiläumsausfahrt.

mfg R.H. im Jänner 2016

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS