Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!

Das Clubleben

MBCCÖ - KALENDER (mit Details zu den u.a. Events)

 

Nächster Clubabend:
- in Wien: Freitag, 3.Aug, Restaurant Va Bene ab 18h

- Graz: Dienstag, 14.Aug ab 19.30 GH Feldkirchner Hof, Triester Straße 32, 8073 Feldkirchen bei Graz

 

HIGHLIGHTS 2018:

- 3. - 5.Aug 2018: Classic Days Schloss Dyck, Jüchen, DE LINK

- So 12.Aug 2018: Oldtimer Picknick im Schlosspark Atzenbrugg

- 17. - 19.Aug 2018: Vienna Classic Days LINK

- So 23.Sept 2018: Clubausfahrt Pogusch ! Treffpunkt beim Restaurant Steirereck am Pogusch um 12:30 (der Club beteiligt sich am Mittagessen, Anmeldung über Christian Faltl bis 5.Sept erbeten)




Unser "Jahrbuch 2017" (und frühere Jahre) sind ab sofort im Reiter MB Classic-Club Österreich (sub-Rubrik Jahrbücher) zu finden

 

aktualisiert: 03.08.2018 - CF

Montags, als ich den Röhrldoubelte

Text: Manfred Schmid


Vor ein paar Wochen ruft mich der Helmut Deimel - DER Deimel mit den schnellen Rallyefilmen - an und fragt mich - MICH! - ob ich einen dunklen Mercedes Heckflosse zum Drehen von einigen wenigen nachgestellten Szenen aus der Frühzeit Walter Röhrl'scher Autofahrerei hätte. Ein Bissl' was in Perchtoldsdorf und noch Weniger in der kalten Kuchl, so zwei Kurven und einmal Einsteigen und Wegfahren und das wär's schon. Also 5 Minuten und ca. dreißig Sekunden und ob ich aussehe wie der Röhrl vor 40 Jahren.

 

Nein, ich schau' so aus wie der Röhrl in 20 Jahren, besser gesagt, eher so wie 3 Stück von ihm in einem Janker.

 

"Hamm's wen, der den Benz chauffieren könnt und so ausschaut wie der Walter?"

 

Drauf ich: "ja den Claus. Schlank und jung und drahtig und Auto fahren kann er auch."

 

"Zeit hat der eh, gell?"

 

Nach einigen Telefonaten geht sich alles aus und wir verabreden uns in Perchtoldsdorf bei der Pestsäule für Montag um 9. Der Herbert Völker ist auch dabei, ja, DER Völker, der mit den Autobüchern über'n Rindt und all die Anderen.

 

Der 300 SE lang, mit originaler Klima und Colorglas und Schlummerrollen und Standartenhaltern und Schiebedach, in DB 904 Dunkelblau, mit grauem Velours, macht schon was her am Hauptplatz, als der Herbert Völker den Domprobst zu Regensburg mimt und der Claus den jungen Röhrl.

 

Der Deimel bittet uns dann in die kalte Kuchl für den Kurvendreh, eh nix Wildes, zwei befreundete Polizisten würden die Straße sichern und ob ich in der Bergabkurve die Kistn' ein bissl quietschen lassen könnt'. Und an einem Käfer Cabrio so grad' noch vorbeischrappeln könnt'. Und der Völker soll sich hinten ordentlich verspreizen. Nach drei Klappen war die Szene im Kasten und der Völker ordentlich grün und ich froh den Dreihunderter nicht über die Leiten in den Fischteich gerodelt zu haben.

 

"Jetzt hamma nur mehr die Einstellung mit dem Messerschmitt und dem Goggo." ...und ob ich an der T Kreuzung um das dort geparkte Kabinenrollerl mit dem Dreihunderter einen flotteren 90er fahren könnt'. Den Völker hinter mir und die zwei entzückenden Leute im Messerschmitt hab ich nicht beneidet. Dann gab's noch mehrere Inneneinstellungen mit dem Reinprecht und dem Domprobst vulgo Völker, weiters eine verbale Watschen der Ortsbevölkerung und eine nette Plauderei mit den Anwesenden am Set. Und ein Nachhausefahren in Gedanken übern Röhrl und seine Fahrerei:

 

Alle, wirklich Alle, können den Röhrl nur LANGSAMDOUBLEN, Schnelldoublen kann sich der Röhrl nur selber. Also waren wir die Dilettanten fürs Langsame, wir waren die Zeitlupos für Herrn Röhrl.

 

Was für eine Ehre!

 

http://www.youtube.com/watch?v=TMSG-mNek0w

 

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS