Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!

MODELLPROFIL W 140

Die S-Klasse der 90er

S-Klasse W 140 - Limousine

S-Klasse W 140 - Limousine

Der W140 sorgte schon vor seiner Markteinführung für Gesprächsstoff. Als 1987 erste Erlkönigfotos auftauchten, wurde klar, dass die neue S-Klasse ein ganz "großes Ding" wird.

Zuletzt kündigte eine, in Anbetracht der relativ kleinen Zielgruppe, große Werbekampagne an, das "S" bald fertig sein wird. Was dann 1991 auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert wurde, spaltete vor allem in Deutschland die Gemüter. Zu groß, zu schwer, zu hoher Verbrauch waren fortan drei Schlagworte, mit denen man die neue S-Klasse umschrieb.

Durch die erstarkte Konkurrenz (BMW, Audi, Lexus) in den 80er Jahren wurde es noch spannender, was Mercedes nach 12 Jahren der Baureihe W126 für ein Auto auf die Räder stellen würde, welches wieder deutlich demonstriert, dass die Marke weiterhin an der Spitze des Automobilbaus stehen wird.

 

Zwar waren die Qualitäten und der technologische Fortschritt unbestritten, der Fahrkomfort und die Sicherheitsausstattung überragten alles bisher da gewesene, doch der Zeitpunkt für diesen Wagen schien nicht der richtige gewesen zu sein. Umweltdiskussionen, die Weltwirtschaftslage, der Golfkrieg und die hohen Kosten der Wiedervereinigung beeinflussten die Stimmung. Vernunft und Bescheidenheit waren in, Protz hingegen out.

Die S-Klasse, von vielen "Backstein", "Schuhkarton" oder auch "Panzer" genannt, kam nicht aus der Kritik. Man würde mit diesem Auto nicht nach Sylt fahren können, weil es zu breit für die Wagons der Bahn sei, auf Zwei-Meter-Spuren in Baustellenbereichen könne es wegen der Breite zu Problemen kommen. Anklappbare Außenspiegel für schmale Garagen sowie Waschanlagen und die automatisch ausfahrenden Peilstäbe am Heck sorgten für zusätzlichen Tumult. Witze, wie z.B. "Warum darf man mit der S-Klasse nicht am Sonntag fahren? - Wegen des Sonntagsfahrverbots für Lkw." machten die Runde.

 

Die u.a. Seite bietet umfangreiche Informationen zur Modellreihe W140 (1991-1998):

http://www.mb-w140.de/

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS